“Schulgipfel” November 2020

Eine aktuelle Stellungnahme des Grundschulverbands unterstützt wichtige, ihm Rahmen der Beiträge der Redner des Schulgipfels NRW genanten Aspekte:
• Die Schulen brauchen die Möglichkeit, schulinterne, standortbezogene Konzepte umsetzen zu können.
• Grundschulkinder haben andere Bedürfnisse und lernen unter anderen Bedingungen als SuS in weiterführenden Schulen. Dies muss Berücksichtigung finden.
• Der angepasste Regelunterricht ist kein normaler Unterricht! Dies muss zur Kenntnis genommen und berücksichtigt werden!
• Gerade in Grundschulen muss die Betreuung über den Unterricht hinaus mitgedacht werden.

Corona – Appell eines breiten Bündnisses an die Ministerin (29.5.20)

Die Landesgruppe NRW hat sich in einem breiten Bündnis aus Lehrer-, Eltern- und Fachverbänden, sowie der Landesschülervertretung mit einem gemeinsamen eindringlichen Positionspapier an Schulministerin Gebauer gewendet. Deutlich warnen wir davor, durch eine kurzfristige Öffnung der Schulen noch vor den Sommerferien das funktionierende schulische Corona-Management zu unterlaufen. Wichtige Abstimmungsprozesse und Übergangsvorbereitungen müssen jetzt umfänglich fortgeführt werden, um für alle Beteiligten einen guten Start in das neue Schuljahr zu garantieren.